kategorisiert als: Testimonial

27.08.2020

CrossFit TB-Mitglieder stellen sich vor

Unsere Serie startet mit dem Monat August in eine weitere Runde. Heute erzählt euch Bettina über ihren persönlichen Bezug zu CrossFit. Herzlichen Dank Bettina!

Achtung Ansteckungsgefahr!

Nein, die Rede ist nicht vom bösen C-Wort. Sondern von CrossFit.

Als Jona an einem Samstag, Mitte Dezember 2019, begann von CrossFit zu erzählen, oder bessergesagt, davon zu schwärmen, war es schon fast geschehen um mich. Mir war klar, das könnte was für mich sein. Dazu muss ich noch sagen, ich war eigentlich nicht auf der Suche nach einer neuen Sportart. Mein sportliches Pensum war bereits gut ausgelastet. Ich befand mich quasi in einer langjährigen und glücklichen Beziehung mit Aero Kickboxing und machte nebenbei noch anderes wie z.B. Bodypump. Und obwohl ich grundsätzlich eine treue Seele bin, habe ich mich zu diesem Seitensprung in Tom’s Box hinreissen lassen. Zum Glück!

Zwei Tage später, an einem Montagabend, stand ich also das erste Mal am Libellenweg auf der Matte. Als ich die Tür öffnete, dachte ich nur, «was si de das für Maschinene?!». Die Stimmung war super, die Leute alle sehr herzlich. Ich fühlte mich von Beginn an gut aufgehoben und das erste Training hat es mir angetan. Die Ehrenrunde mit dem 12er-Abi hätte ich mir sparen können, denn eigentlich wusste ich schon da, «so schnäu wärdet dir mi nümme los!». Es war – um wieder kitschig zu werden – Liebe auf den ersten Bl… blauen Fleck am Bein? Oder so. Meine alte Beziehung habe ich kurzum beendet und mir ein Jahresabonnement gekauft (unbezahlte Werbung: Liebe Non-Member: Es lohnt sich und es ist jeden Rappen wert!). Das Schöne ist, egal ob man klein anfängt, kaum eine 6kg Dumbbell heben kann oder ob man Hulk höchstpersönlich ist – alle sind willkommen und alle kommen auf ihre Kosten.

Voller Vorfreude und Motivation freute ich mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich die Box betrat. Die seltsamen Bezeichnungen, Abkürzungen und Zahlen auf der Wandtafel ergaben plötzlich Sinn und die ersten persönlichen Erfolge stellten sich ein. Das fägt! Mit Wangenrouge und geschmückt mit Schweissperlen verliess ich die Box jedes Mal mit einem tollen Gefühl und freute mich bereits auf das nächste WOD.

Doch dann kam die Beziehungspause aufgrund des bösen C-Wortes… In dieser Zeit hielt ich mich Zuhause mit meinen eigenen, mit CrossFit angehauchten Workouts bei Laune. Das Wiedersehen nach dieser Zeit war umso schöner; endlich wieder mit der Community «Gas gäh», eine Langhantel «lüpfe», eine Ausfahrt mit dem Assault Bike unternehmen, eine Kettlebell durch die Lüfte schwingen, schon am Vorabend dreimal schauen, ob das neue WOD bereits online ist, Tom’s fancy dance moves beobachten – ich habe es echt vermisst!

Lieber Tom, liebe Coaches, herzlichen Dank für den tollen Job den ihr macht! Ich schätze es sehr, dass ihr so gezielt auf jedes einzelne Mitglied eingeht, ihr immer mit Rat und Tat zu Seite steht. Danke, dass ihr auch mal für ein Spässchen zu haben seid, dass ihr euch mit uns freut und dass ihr es schafft, uns immer wieder zu motivieren. Merci!

Workout Of The Day

For Time:
2000/1600m Row OR 150/100 Calories Assault Bike
1600m Run
2000/1600m Row OR 150/100 Calories Assault Bike
Time Cap: 30 Minutes

Accessory:
3 Sets:
10 Bird Dogs
20 Cossack Squats

30.07.2020

CrossFit TB-Mitglieder stellen sich vor

Unsere Serie startet mit dem Monat Juli in eine weitere Runde. Heute erzählt euch Michael über seinen persönlichen Bezug zu CrossFit. Herzlichen Dank Michael!

Vor noch nicht allzu langer Zeit waren Begriffe wie EMOM, AMRAP, Rx, T2B oder HSPU absolute Fremdwörter für mich. Heute sind es Begriffe, welche mich im täglichen Training begleiten.

Seit rund einem Jahr arbeite ich in Bern und habe deshalb eine Box in der Nähe meines neuen Arbeitsorts gesucht. Nach dem ersten Training bei Tom wusste ich, diese Box ist die richtige für mich. Die Workouts sind fordernd, abwechslungsreich und ich fühlte mich sofort als Teil der CrossFit TB- Community.

Warum habe ich mit CrossFit begonnen?

Ich komme ursprünglich aus dem Kampfsport, suchte mir aber mit anfangs 30 eine neue sportliche Herausforderung. Ich wollte eine Herausforderung, welche meinen ganzen Körper sowohl in der Ausdauer als auch in der Kraft fordert. CrossFit kombiniert Powerlifting, intensives Krafttraining und Gymnastik miteinander. CrossFit steht auch für die zusätzliche Motivation durch das Training in der Gruppe und da ich nicht der klassische Fitnesscenter-Typ bin, motivierte mich diese Art vom Training noch zusätzlich. Mich begeistert beim CrossFit, dass es völlig egal ist ob du jung, alt, ein Mann oder eine Frau bist, ob du ein Top-Athlet oder ein Fitnesseinsteiger bist. Die Workouts sind zwar nach einem gewissen Leistungsmassstab mit entsprechenden Übungen zusammengestellt („Rx“ – Übung wie beschrieben ohne Änderung durchgeführt) aber es gibt die Möglichkeit jede Übung individuell an dein persönliches Leistungsniveau anzupassen (zu skalieren).

Warum CrossFit TB?

Was mich vom ersten Training an in dieser Box beeindruckt hat, ist die Commuity. Von dieser wird zwar viel geschrieben und gesprochen, dass diese aber tatsächlich so aktiv gelebt wird, wie in der Box von Tom, habe ich bisher noch nicht erlebt. Ich fühlte mich gleich im ersten Workout in der Familie von Tom und seiner Box aufgenommen. Die gegenseitige Unterstützung bei den täglichen „WOD“ („Workouts of the Day“) ist beeindruckend. Wir helfen uns gegenseitig den bekannten inneren Schweinehund zu überwinden und „pushen“ uns gegenseitig zum Erfolg. Wenn ich dies in einem Sprichwort beschreiben müsste, kommt mir nur eines in den Sinn. Es stammt von den drei Musketieren vom französischen Schriftsteller „Alexandre Dumas der Ältere“: Einer für alle, alle für einen!

Etwas weiteres Einzigartiges ist, dass bei Tom für ein Fixpreis so viel trainiert werden kann, wie ich möchte. Ich muss mich nicht für ein Abo entscheiden, welches mich in der Anzahl Trainings pro Woche einschränkt, sondern ich kann frei entscheiden wie viele Einheiten ich pro Woche trainieren möchte.

Zum Schluss

Es ist schwierig, CrossFit in ein paar Sätzen zu beschreiben und zu erklären, warum es mich derart überzeugt und motiviert. Wenn du deine Kraft, deine Beweglichkeit und deine Schnelligkeit verbessern willst, komm am besten einfach einmal zu Tom an den Libellenweg 10 nach Bern und erlebe das Training, die Atmosphäre und die Community hautnah und mit deinen eigenen Augen.

Lieber Tom, danke vielmals für deine Motivation, deine Leidenschaft und deine Unterstützung, welche jeden Tag spür- und sichtbar ist. Danke an die ganze CrossFit TB-Community, ihr seid einzigartig und spornt mich, egal in welcher Stunde, zu Höchstleistungen an.

Workout Of The Day

Warm-up:
10 Minutes for Quality
15/12 Calories Ski / Bike / Row
0:30 Handstand Hold
10 Inchworms
10/10 Single Arm High Pulls

For Time:
3 Rounds
21/15 Calories on the Rower
15 Burpees
9 Hang Squat Cleans (45%)
5:00 Rest
3 Rounds
21 American Kettlebell Swings (15-20% of Deadlift)
15 Toes-to-Bar
9 Strict Handstand Push-Ups
TimeCap 25 Minutes